Platzgestaltung Pottenhofen

Pottenhofen / NÖ, 2016

Projektdaten

Ein Projekt für Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich

http://www.publicart.at/

 

Team

Christoph Rössler (transparadiso zt kg)

Teilnehmerinnen beim zweisprachigen Scrabble-Spiel:
Alžběta Brůhová, Karolína Plášková, Audrey Klauss, Jozef Pavlik (Bürgermeister von Brezi/ CZ), BewohnerInnen von Pottenhofen

Dank an:
Bürgermeister Herbert Harrach (Gemeinde Wildendürnbach) und Wilhelm Leisser (Ortsvorsteher Pottenhofen)
Helmut Tauscher (Metallkonstruktion)

transparadisos Projekt „Aufforderung zur ungeforderten freiwilligen Intersprachlichkeit“ definiert den Raum zwischen der Feuerwehr und dem Gemeindezentrum in Pottenhofen,
der durch die Landesstraße getrennt ist, als Platz. Pottenhofen ist eine Ortschaft von 270 Einwohner_innen und eine von fünf Einzelgemeinden von Wildendürnbach (1.700 Einwohner_innen) an der tschechischen Grenze, weshalb das Hauptaugenmerk des Projekts auf der Förderung der grenzüberschreitenden Nachbarschaft liegt.

Der Platzgestaltung vorangegangen ist ein kollektives Event im Mai 2016: ein zweisprachigen Scrabble-Spiel. Aus den daraus gewonnenen Wortschöpfungen der Teilnehmer_innen verfasste
transparadiso ein Textbild, das auf einer vertikal und horizontal schwenkbaren Scheibe installiert wird. Diese ist gleichzeitig Identitätsträger für grenzüberschreitende Nachbarschaft
und Schattenspender/Dach für eine Sitz-Tisch-Skulptur, die den Platz definiert. Die Skulptur schafft einen Aufenthaltsraum, der durch die Pflanzung eines Baums und die Installation einer für die Region typischen Leuchte aus den benachbarten tschechischen Orten Nový Přerov und Březí ergänzt wird. Um die Zusammenführung der getrennten Platzhälften zu fördern wurde eine Geschwindigkeitsreduktion auf 30 km/h im Bereich des Platzes mit der NÖ-Landesregierung erwirkt.

Eröffnung: 15.07.2016, 17:00