Impeccable

Radical Positioning,
Pavelhaus/ Laafeld,
2004

Projektdaten

Video-Rückprojektion / Indikatormobil

5’52 (loop)

Los Angeles > Laafeld/ Steiermark, 2004

 

Team

Für die Ausstellung »Radikale Positionierungen« (kuratiert von Marina Grzinic) im Pavelhaus/ Laafeld, einem slowenischen Kulturzentrum, wurde »Impeccable« auf die Rückseite des Indikatormobils projiziert. In der Zeit, als Slowenien als neues EU-Mitglied beitrat, wurde die Frage von geografischen und sozialen Grenzziehungen und deren Verschiebungen im Verhältnis zu ökonomischen Bedürfnissen und Begehren über ein Video, das in Los Angeles entstand, vermittelt. Impeccable oszilliert zwischen »vorgefundener Fiktion« (Ausgangspunkt ist T.C.Boyle’s Roman “Tortilla Curtain”) und »dokumentatorischer Fiktion« (privates Recycling in Los Angeles als Überlebensstrategie von oftmals ehemaligen Akademikern). Die Frage von Erwartungshaltungen in Bezug auf die EU-Mitgliedschaft wird in den Kontext zu langzeit schwelenden Konflikten zwischen mexikanischen Einwanderern und der restriktiven US-Politik gesetzt. Die Installation zieht weitere Spekulationen über makellos weiße Westen neuer EU-Mitglieder und hoffnungsvolle Erwartungen von der neuen anderen Seite nach sich.